Kantonsprojekt «ÖV-Drehscheibe Bottmingen»

Kantonsprojekt ÖV-Drehscheibe Bottmingen
Kantonsprojekt ÖV-Drehscheibe Bottmingen

Die Haltestelle Bottmingen Schloss ist eine Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs und befindet sich im Zentrum von Bottmingen. Damit sie dieser Funktion und Lage gerecht werden kann, die Verkehrssicherheit verbessert und ein barrierefreies Ein- und Aussteigen ermöglicht wird, plant der Kanton Basel-Landschaft zusammen mit der BLT und der Gemeinde Bottmingen den Umbau der ÖV-Drehscheibe.

Sämtliche aktuellen Informationen zum Projekt sind auf der Website des Kantons Basel-Landschaft aufgeschaltet.

Der Gemeinderat hat in seinem Beschluss vom 17. Januar 2023 seine Haltung zum Kantonsprojekt «ÖV-Drehscheibe Bottmingen» wie folgt zusammengefasst:
Das durch den Kanton initiierte und geleitete Verkehrsprojekt «ÖV-Drehscheibe Bottmingen» sieht eine umfassende Umgestaltung und Aufwertung des heutigen ÖV-Verkehrsknotens Bahnhof Bottmingen vor: u. a. Entflechtung und Verbesserung der Verkehrsströme, Erhöhung der Sicherheit für die Verkehrsteilnehmenden, Massnahmen zur Gewährleistung des Behindertengleichstellungsgesetzes. Die Umgestaltung des Bahnhofs wird vom Gemeinderat grundsätzlich begrüsst, wobei es städtebauliche Aspekte, die sensible Umgebung im Ortskern und die Nähe zum Wasserschloss Bottmingen zu berücksichtigen gelte. Auch ein Verpflegungsangebot (Laden) sollte an diesem Knotenpunkt nicht fehlen. Unter Berücksichtigung dieser Aspekte sieht der Gemeinderat durchaus die Vorteile einer Tramschlaufe, wobei es als sehr wichtig erachtet wird, dass sich die Bevölkerung einbringen kann.

Dialog- und Infoanlass 27.3.2023
Open Office Nov. 2023
Infoanlass 10.6.2024
Mitwirkungs-Anlass 15.6.2024
Formelle Mitwirkung 11.6.2024 - 21.7.2024

Am Montag, den 27. März 2023, führte der Kanton Basel-Landschaft zusammen mit der BLT und der Gemeinde Bottmingen einen öffentlichen Anlass zur geplanten ÖV-Drehscheibe beim jetzigen Busbahnhof und der Tramhaltestelle «Bottmingen Schloss» durch. Die Bevölkerung war eingeladen, am Informations- und Dialoganlass teilzunehmen und dabei Fragen, Wünsche oder Bedenken aktiv einzubringen. Nun liegt ein Ergebnisbericht vor, der die wichtigsten Rückmeldungen aus der Bevölkerung präsentiert. Der Bericht enthält eine Zusammenfassung der Diskussionen zu folgenden Fragen:

  • «Welche Informationen fehlen noch?»
  • «Was ist bisher einleuchtend?»
  • «Was ist bisher nicht einleuchtend?»
  • «Auf was müssen Gemeinde, Kanton und BLT besonders achten bei der weiteren Planung?»
  • «Was könnte eine zündende Idee sein für die weitere Planung?»
Zudem liefert der Bericht Informationen zu Fragen, die bereits heute beantwortet werden können. Der Ergebnisbericht wird ergänzt durch eine Beilage, die alle von den Moderator/innen erfassten Wortmeldungen im Original-Wortlaut und thematisch geordnet auflistet. So können Anregungen, Kritikpunkte und Ideen lückenlos nachgelesen werden.

Viele Besuchende nutzten im November 2023 die Möglichkeit, mit den Planerinnen und Planern vor Ort zu diskutieren, Fragen zu stellen oder Anliegen einzubringen. Wichtige Bedürfnisse sind, dass die künftige ÖV-Drehscheibe sicherer und grüner wird und dass weiterhin ein Dienstleistungsangebot besteht.

Zwischen Juni 2023 und Januar 2024 hat der Kanton gemeinsam mit der BLT und der Gemeinde sowie mit Expertinnen und Experten aus Architektur und Städtebau mehrere Workshops durchgeführt und anschliessend einen Vorschlag erarbeitet. Dieser stellt sicher, dass die ÖV-Drehscheibe das heutige Dorfbild aufwertet und vorhandene Synergien sowie Potenziale genutzt werden. In die Workshops sind auch die Rückmeldungen der Bevölkerung eingeflossen, welche die Planerinnen und Planer im November 2023 im Rahmen des mobilen Planungsbüros entgegengenommen haben.
Nun sind alle Interessierten eingeladen, zum erarbeiteten Vorschlag im Rahmen einer öffentlichen Mitwirkung Stellung zu nehmen, damit die Bedürfnisse, Anliegen und Bedenken der Bottmingerinnen und Bottminger auch in der weiteren Planung berücksichtigt werden können.

Als Auftakt zur Mitwirkung fand am Montag, 10. Juni 2024, der Informationsanlass «Zwischenstand ÖV-Drehscheibe Bottmingen» statt. An diesem Anlass stellte der Kanton den aktuellen Stand des Projekts vor und die BLT und der Gemeinderat gaben ihre Einschätzungen dazu ab. Anschliessend wurde zum Apéro eingeladen.

Alle Interessierten sind am Samstag, 15. Juni 2024, ab 10 Uhr zu einem Mitwirkungs-Anlass eingeladen. Dieser findet im Eingang/Foyer des Schulhaus Burggarten statt. Am Mitwirkungsanlass besteht unter anderem die Möglichkeit, die ÖV-Drehscheibe gemeinsam mit Planern und Projektverantwortlichen zu besichtigen, direkt vor Ort Mitwirkungs-Eingaben zu machen, Fragen zu stellen und Projektpläne anzuschauen.

Was: Mitwirkungs-Anlass ÖV-Drehscheibe Bottmingen
Wann: Samstag, 15. Juni 2024, zwischen 10 und 12.30 Uhr (Eintreffen jederzeit möglich)
Wo: Foyer Schulhaus Burggarten, Burggartenstrasse 1, 4103 Bottmingen

Ab dem 11. Juni 2024 stehen auf der Projektwebseite www.bl.ch/oev-drehscheibe-bottmingen alle relevanten Dokumente sowie ein Online-Formular zur Verfügung, um Vorschläge und Einwände abzugeben. Die Mitwirkungs-Eingaben können auch per Post oder E-Mail eingereicht werden an das Tiefbauamt Basel-Landschaft, Rheinstrasse 29, 4410 Liestal, oder an tiefbauamt@bl.ch (Vermerk «Mitwirkung ÖV-Drehscheibe Bottmingen»). Für eine gültige Mitwirkungs-Eingabe ist die Angabe von Namen und Adresse erforderlich. Eingaben werden vom 11. Juni bis zum 21. Juli 2024 entgegengenommen und im Herbst 2024 in einem Mitwirkungsbericht veröffentlicht.

Nach der Auswertung der Mitwirkung wird das Vorprojekt fertiggestellt und dem Landrat eine Vorlage über die weitere Planung und Projektierung vorgelegt. Mit dem Baustart ist frühestens ab 2028 zu rechnen.

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen