Was passiert bei Notfällen?

Da die Feuerwehr Bottmingen eine Milizorganisation ist, unterscheidet sich der Ablauf bei Notfällen massgeblich vom denjenigen einer Berufsfeuerwehr.

Im Notfall wählen Sie den Feuerwehrnotruf 118 oder 112 - die Disposition erfolgt durch die Alarmzentrale der Kantonspolizei Basel-Landschaft.

  1. Über die Notrufnummern 112 oder 118 wird ein Notfall der Alarmzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal gemeldet.
    Dabei sind die nachfolgenden Informationen besonders wichtig:
    -Wer ruft an?
    -Was ist geschehen?
    -Wo ist es geschehen?
    -Sind weitere Personen in Gefahr?
  2. Via Telepager und SMS  informiert die Alarmzentrale die Kommandogruppe der Feuerwehr Bottmingen. Ein Offizier nimmt danach via Digitalfunk (Polycom) mit der Alarmzentrale Kontakt auf und lässt sich über den Sachverhalt informieren. Gleichzeitig rücken die übrigen verfügbaren Mitglieder des Kommandos bereits ins Magazin ein, um sich auszurüsten und mit den Fahrzeugen an den Schadenplatz zu gelangen.
  3. Der zuständige Offizier entscheidet, ob weitere Kräfte benötigt werden, und meldet diese der Alarmzentrale.
  4. Im Bedarfsfall werden eine oder beide Pikettgruppen der Feuerwehr Bottmingen via Pager aufgeboten. Die verfügbaren Personen rücken ins Magazin ein, um sich auszurüsten und mit den Fahrzeugen an den Schadenplatz zu gelangen.
  5. Auf Wunsch der Feuerwehr Bottmingen oder bei fix definierten Einsätzen (z.B. Dachstuhlbrand) bietet die Alarmzentrale parallel und automatisch den Stützpunkt und/oder eine/mehrere Nachbarfeuerwehren zur Unterstützung auf.
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.