Deutsch als Zweitsprache

Grundsatz
Schülerinnen und Schüler die neu zuziehen oder wenig oder fehlende Deutschkenntnisse mitbringen, haben Anspruch auf eines der nachfolgend aufgeführten Förderangebote.

Intensivunterricht in Deutsch als Zweitsprache
Schülerinnen und Schüler ohne Deutschkenntnisse können anstatt eine Integrationsklasse für Fremsprachige den Intensivunterricht in Deutsch als Zweitsprache besuchen. Dieser Unterricht dauert maximal ein Jahr und findet innerhalb der regulären Unterrichtszeit statt. Im Anschluss an den Intensivunterricht in Deutsch als Zweitsprache oder an die Integrationsklasse für Fremdsprachige haben die Schülerinnen und Schüler Anspruch auf das Förderangebot Deutsch als Zweitsprache.

Förderangebot Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
Schülerinnen und Schüler mit wenig Deutschkenntnissen erhalten Förderunterricht in Deutsch als Zweitsprache. Dieser Unterricht kann im Kindergarten während zwei und anschliessend an der Primarschule während drei weiteren Schuljahren besucht werden. Er findet während der regulären Unterrichtszeit statt.

Entscheidungskompetenz der Schulleitung
Die örtliche Schulleitung entscheidet bei neu zugezogenen Schülerinnen und Schülern über die Aufnahme in eine Integrationsklasse für Fremdsprachige respektive in den Intensivunterricht in Deutsch als Zweitsprache. Es braucht dazu keine Abklärung durch eine Fachstelle.

 
 

Schule Bottmingen - Burggartenstrasse 1 - 4103 Bottmingen BL - 061 421 83 33 - info(at)schule-bottmingen.ch | Email Impressum Sitemap Drucken Seite weiterempfehlen

talus

 

© 2019 Schule Bottmingen, Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.