Bottminger Sitzbank

Die Gemeinde hat speziell für Bottmingen eine Sitzbank gestalten lassen. Das erste "Bottminger Bänkli" wurde der Bevölkerung am Freitag, 2. Juli 2021 auf dem Mibo-Platz präsentiert.

Im Folgenden möchten wir Sie über die Entstehungsgeschichte der Bank, über den besonderen Bezug zu Bottmingen und über die Möglichkeit, eine eigene Bottminger Sitzbank zu sponsern, informieren.

Idee Bottminger Sitzbank

Die Gemeinde Bottmingen hat eine neue Sitzbank entwickelt, die den Ort bereichern und der Bevölkerung einen Mehrwert bieten soll. Die eigens für Bottmingen entworfene Bank wird an verschiedenen prominenten Standorten in der Gemeinde einen Ort des Verweilens und des Innehaltens bieten. Das lokale Gewerbe wie auch Einzelpersonen haben zudem die Gelegenheit, eine Sitzbank zu sponsern und sich mit ihrem Logo oder einer persönlichen Widmung an der Bank an beliebten Plätzen in Bottmingen zu verewigen.

Orte des Verweilens
Die Bevölkerung hat mehrfach den Wunsch nach einem belebten Dorfzentrum geäussert. Mit der Bottminger Sitzbank werden neue Möglichkeiten der Begegnung im Ortskern geschaffen. Die Bank lädt Gross und Klein, Jung und Alt zum Verweilen ein und ist ein Treffpunkt für alle Menschen, die in Bottmingen leben oder sich dort aufhalten.
Auch für diejenigen, die Bottmingen vor allem als einen Durchgangsort erleben, senden die Bänke ein Signal des Verweilens und des Innehaltens aus.

Enstehungsgeschichte

Die Gemeinde Bottmingen hat den Industriedesign-Studenten Fabio Spink in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz damit beauftragt, eine Sitzbank für den öffentlichen Raum in Bottmingen zu entwerfen und entwickeln. Fabio Spink studierte den Bestand vor Ort, zum Beispiel die bisher verwendeten Materialien wie (Stein, Holz), die Architektur der traditionellen Gebäude, die Geografie wie auch die Geschichte der Gegend. Durch Gespräche und Versuche vor Ort, erarbeite er verschiedene Sitzkonzepte und versuchte so, sich an die ergonomischen, sozialen und weiteren Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer anzunähern.

Recherche und Inspiration

Kalkstein
In Bottmingen findet man eine Vielzahl an Anwendungen für Kalkstein. Auffallend sind die zahlreichen Brunnen aus dem hellen Stein. Sie gehören zum Ortsbild von Bottmingen. Raue gehauene bis sehr feinen genadelte oder gar geschliffene Oberflächen sind zu finden. Das Dorf befindet sich im lehmhaltigen Leimental. Die zahlreichen Steinbrüche zeugen für hohes Kalkstein-Vorkommen.

Holz
Im Riegelbau, aber auch in bei anderen Anwendungen, wurde Holz verarbeitet. Teilweise werden Hölzer eingefärbt, um sie witterungsbeständiger zu machen oder um Farbakzente zu treffen. Die Robinie «Akazie» ist in den Wäldern der Region um Bottmingen gut vertreten. Das Holz eignet sich für den Aussenbereich. Es wurde früher für Zaunpfähle und in der Wagnerei verwendet. Die Lärche hat die gute Akazie ersetzt, da sie ähnliche Eigenschaften hat, aber auf dem Schweizer Holzmarkt zu einem weitaus tieferen Preis angeboten wird.

Bottminger Rot
Die Farbe Rot kommt in Bottmingen in diversen Abmischungen vor. Von Ockerrot bis zu Feuerrot. Die auffälligste Variante ist im Bottminger
Wappen zu finden.

Metall
Metalle sind in Bottmingen in einer Vielzahl vertreten. Gusseisernes, geschmiedetes, verzinktes, lackiertes, Cortenstahl und Chromstahl und einige mehr sind vorzufinden.

Formen
Aus dem Bottminger Schloss können einfachste Geometrien entnommen werden. Auch in Torbögen und Brunnen ist diese Formsprache auffällig.

Standorte

Die Gemeinde hat verschiedene mögliche Standorte für die Bottminger Sitzbank erarbeitet. Es bieten sich prominente Plätze im Dorfzentrum wie am Kreisel vor dem Mibo-Haus, vor der Gemeindeverwaltung, an der Bus- und Tramstation, am Gartenbad, auf dem Gelände des Coop oder bei der Kirche an. Weitere mögliche Standorte befinden sich in der Umgebung wie zum Beispiel an der Spitzackerpromenade.

Neben den öffentlichen Orten ist es auch möglich, eine Bottminger Sitzbank auf privatem Eigentum oder auf Firmengeländen zu platzieren. Die Gemeinde Bottmingen würde sich freuen, wenn Unternehmen, Vereine oder auch Einwohnerinnen und Einwohner Gefallen an der Bank finden und das Projekt unterstützen, indem sie eine Bank ihr Eigen nennen möchten und diese sponsern. Weitere Orte können in Absprache mit der Gemeinde ausgewählt werden.

Sponsoring einer eigenen Sitzbank

Das Bottminger Gewerbe wie auch Private können eine Bottminger Sitzbank sponsern und sich mit einer persönlichen Widmung oder einem Firmenlogo auf der Bank verewigen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, sich aktiv daran zu beteiligen, das Dorfzentrum aufzuwerten und neue Orte der Begegnung zu schaffen.

Eine Bank inklusive einer 120 cm langen Gravur Ihres eigenen Logos kostet die Sponsoren CHF 4'924 (inkl. MwSt.). Eine Bank ohne Gravur liegt bei CHF 4'644. Hinzu kommen jeweils der Einbau der Fundamente und die Montage der Sitzbank, die von der Gemeinde übernommen werden.

Durch das Sponsoring geht die Sitzbank jedoch nicht automatisch ins Eigentum des Sponsors über. Die Bank bleibt im Normalfall im Eigentum der Gemeinde Bottmingen, die auch weiterhin die Unterhalts- und Reparaturarbeiten verantwortet. Wenn eine Bottminger Sitzbank für ein privates Areal erworben werden soll (z.B. innerhalb von Quartierplanungen oder als Geburtstags- oder Hochzeitsgeschenk), so geht die Bank ins Eigentum der Käuferschaft über. Diese ist dann künftig auch für die Instandhaltung zuständig.

In jede einzelne Sitzbank wird das Bottminger Wappen graviert, diese Kosten werden von der Gemeinde übernommen.
Bei Interesse besprechen wir die Details sehr gerne mit Ihnen.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Amanda Zimmermann,
Tel. 061 426 10 78 oder per Email an: bur@bottmingen.bl.ch

Sitzbank
Sitzbank
Weitere Informationen:

Bauabteilung
Amanda Zimmermann
Schulstrasse 1
4103 Bottmingen
Tel. 061 426 10 78
Email: bur@bottmingen.bl.ch


Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.