Wärmeverbund Burggartenschulhaus wird nachhaltig

19. Jan 2023

Wärmeverbund Burggartenschulhaus wird nachhaltig

Die Umstellung des Wärmeverbunds Burggartenschulhaus in Bottmingen auf erneuerbare Energie kommt voran. Jetzt hat der Kanton Baselland die Nutzung des Birsig als Wärmequelle bewilligt. Ein wichtiger Schritt hin zur Dekarbonisierung des Wärmeverbunds Bottmingen (WVB) und zum Ausbau der klimaschonenden Wärmeversorgung in der Region.

Mehr klimafreundliche Wärme für Bottmingen: Die bisher fossil betriebene Heizzentrale des Wärmeverbunds Burggartenschule wird mit einer hochmodernen und effizienten Wärmepumpe ergänzt. Diese nutzt die Abwärme des Birsigwassers. Der Kanton hat nun das entsprechende Gesuch zur Birsignutzung bewilligt.

Die neue Wärmepumpe wird im Untergeschoss der bestehenden Heizzentrale im Burggartenschulhaus eingebaut. Über ein Entnahmewerk entzieht sie dem Birsigwasser rund 1 Grad Celsius an Wärmeenergie und bringt diese dann auf die für den Verbund benötigte Temperatur. Zusätzlich wird auch der zweite kommunale Wärmeverbund, der WVB bei der Gemeindeverwaltung, mit dem Wärmeverbund Burggartenschulhaus zusammengeschlossen. Die Versorgung läuft somit künftig ebenfalls über die neue klimafreundliche Heizzentrale. Durch die Massnahme steigt der Anteil erneuerbarer Energie von derzeit null auf 75 Prozent.

Daneben erhält das Burggartenschulhaus eine Photovoltaikanlage, die Strom für die Wärmepumpe und die anderen Verbraucher im Gebäude liefert. Das Investitionsvolumen für den Umbau liegt bei etwa 4 Millionen Franken. Die Arbeiten beginnen im Sommer 2023, erste Wärmelieferungen sind für Anfang 2024 vorgesehen.

Eignerin der beiden Wärmeverbünde ist die WVB Wärmeverbund Bottmingen AG. Aktionäre sind die Gemeinde Bottmingen und Primeo Energie, wobei die Gemeinde 84 Prozent der Aktien hält. Die WVB Wärmeverbund Bottmingen AG versorgt über das rund 2,1 Kilometer lange Leitungsnetz 45 Gebäude mit Wärme, darunter 388 Wohneinheiten. Mit der Umstellung auf die erneuerbare Energiequelle wird den Kundinnen und Kunden klimafreundliche Wärme zu wirtschaftlichen Konditionen angeboten.

Der Einbau der neuen umweltfreundlichen Nutzung von Wärme aus dem Birsig ist ein wichtiger Schritt in eine klimafreundliche und erneuerbare Energiezukunft. Damit leisten die beiden WVB-Aktionäre und die Kunden einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende und einer nachhaltigen, klimaschonenden Wärmeversorgung in der Region.

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen