Zur Startseite

AC/DC im Kuhstall: Silvia Tschui liest und singt aus „Jakobs Ross“

01.10.2015

Am Donnerstag, 1. Oktober war die Zürcher Autorin Silvia Tschui zusammen mit dem Gitarristen Benedikt Lachenmeier in der Bibliothek Bottmingen zu Gast. Dabei begeisterte sie mit einem Bühnenprogramm zu ihrem Roman „Jakobs Ross“.

Sie eröffnete ihre Lesung mit folgender Passage:
„Ja, wenn das Elsie das Lied vom Blüemlitaler Bauern, wo vor Heimweh in der Fremde verräblet, nur wieder einmal in einem Salong singen und fidlen könnte, anstatt in diesem Finsterseer Chuestall nur das Rösli und das Klärli mit je einer Hampflen Heu in der Schnörre als Publikum zu haben!“

Während man als Leser noch eine gewisse Zeit braucht, um sich an diese Mischung aus Schweizerdeutsch und Hochdeutsch zu gewöhnen, lauscht man Silvia Tschui von Beginn weg gebannt zu. Sie liest diese Passage in einem Hochdeutsch nahe am Dialekt, etwa so, wie sie ein einfacher Bauer im 19. Jahrhundert gesprochen haben könnte. Man spürt auch, wie tief Silvia Tschui in ihre Geschichte eintaucht und ist fasziniert von den kräftigen und phantasievollen Bildern, mit welchen sie die Leidensgeschichte der musikalisch begabten Magd Elsie schildert. Ein eindrückliches Erlebnis!

Zwischen den verschiedenen Textpassagen singt Silvia Tschui mit ihrem Bühnenpartner Benedikt Lachenmeier deutsche und englische Lieder, deren Texte passend zum Roman umgeschrieben wurden. Dabei handelt es sich nicht etwa um heimatliche Klänge. Nein, es sind auch englische Songs darunter, wie etwa „Hurt“ von Johnny Cash oder „You Shock Me All Night Long“ von AC/DC. Dabei beweisen die beiden Protagonisten, dass sie auch gesanglich zu begeistern vermögen.

Wer das Bühnenprogramm erlebt hat, traut der sympathischen und vielseitig begabten Silvia Tschui noch einiges zu. Im Moment fehlt leider die Zeit für einen neuen Roman, aber Ideen für neue Projekte sind vorhanden. Wir wünschen den beiden – Benedikt Lachenmeier hat mit „Do You Know“ gerade seine erste Single veröffentlicht - auf alle Fälle weiterhin viel Erfolg!

Bibliothek Bottmingen
Burggartenkeller-Verein

Silvia Tschui & Benedikt Lachenmeier